Wechseljahrtherapie

 

Gemeiner Frauenmantel (Alchemilla vulgaris)

Die Zeit der Wechseljahre, bei der es zu hormonellen Umstellungen im weiblichen Organismus kommt,  ist eine oft turbulente Zeit, ähnlich der Pubertät, eine Zeit des Umbruchs. Nicht nur der Körper zeigt Veränderungen, auch im psychischen und mentalen Bereich werden diese wahrgenommen.

Jedoch sind die Wechseljahre keine Krankheit, sondern eher ein natürlicher Entwicklungsprozess, der auch  einen Bewusstseinsprozess beinhaltet. So schwierig manchmal die Phase auch erlebt wird, bietet sie auch eine große Chance des Begreifens und des Bewusstwerdens.

Von manchen Frauen allerdings werden die Symptome des aus dem Gleichgewicht geworfenen Organismus bzw. der Psyche, wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungstiefs, Konzentrationsstörungen etc. sehr massiv wahrgenommen, und es kann zu einer starken Einschränkung der Leistungsfähigkeit und des Wohlbefindens kommen.

Es gibt jedoch eine Fülle von Maßnahmen, die helfen können, die mit den Wechseljahren einhergehenden  Beschwerden zu lindern. Auch die Homöopathie ist ein ausgezeichnetes Werkzeug, um dem weiblichen Organismus mit Körper, Geist und Seele wieder zum Gleichgewicht zu verhelfen.

Ich möchte Sie begleiten, die im Körper ablaufenden Prozesse zu verstehen und lade Sie ein, mit mir zusammen Ihre individuellen Beschwerden mit Rücksicht auf Ihre Lebenssituation zu betrachten und angezeigte Maßnahmen zu erarbeiten, die zur Linderung führen. Unterstützend nutze ich die Kraft der Homöopathie, die sich immer wieder als sehr hilfreich im Bereich der Wechseljahrbeschwerden zeigt.